Home

OP Mikroskop Wirbelsäule

ZEISS Operationsmikroskope für die Wirbelsäulenchirurgie - Ihr verlässlicher Partner bei minimal-invasiven Eingriffen. Um Patienten besser zu versorgen, Traumata zu verringern und den Genesungsprozess zu beschleunigen, wählen Sie aller Wahrscheinlichkeit nach einen minimal-invasiven Ansatz Während dies früher oft eine aufwändige Operation am offenen Wirbelkanal (Laminektomie) bedeutete, bei der die Wirbelbögen und Wirbelgelenke im verengten Bereich großzügig entfernt wurden, erlauben moderne minimal-invasive Verfahren mithilfe eines chirurgischen Mikroskops, welches das Operationsfeld um ein Vielfaches vergrößert, heute eine gezielte millimetergenaue Abtragung der für die Verengung verantwortlichen Knochenanteile, ohne die physiologischen und biomechanischen. Wirbelsäulen-Operation mit dem Mikroskop. 05.07.2017 | Stand 03.01.2020, 17:56 Uhr. Holger Becker. Redakteur. −Foto: n/a. Der Neurochirurg Dr. Christian Hein führt am Krankenhaus Eggenfelden.

Operationsmikroskope - Medizintechnik ZEISS Deutschlan

Mikrochirurgische Operation an der Wirbelsäule Operation durch eine kleine Öffnung: das Mikroskop zeigt die feinen Strukturen in der Tiefe gut ausgeleuchte Das Rücken-Centrum ist spezialisiert auf die Behandlung aller Arten von Verletzungen und Erkrankungen der Wirbelsäule mit konservativen, minimal-invasiven, endoskopischen und minimal-invasiv operativen Methoden. Der Schwerpunkt der Praxis stützt sich auf degenerative Wirbelsäulenerkrankungen der HWS, BWS sowie LWS. Eine weitere Therapie stellt die ambulante Schmerztherapie dar.Unsere langjährige Erfahrung in sämtlichenoperativen Verfahren zeichnet unsere Kompetenz aus.Neueste operative. Das Hauptziel der Operation ist es, diesen Druck zu beseitigen. Dazu werden unter dem Mikroskop die genannten Druck verursachenden Strukturen schonend mit feinen Fräsen und Stanzen abgetragen. Hierbei werden die stabilitätserhaltenden Anteile der Wirbelsäule weitestgehend geschont. Meist reicht hierbei ein einseitiger Zugang in den Wirbelkanal, über den dann die Gegenseite mit dekomprimiert werden kann (sogenanntes Undercutting zur Gegenseite). Das Risiko einer Komplikation ist bei.

Die Neurochirurgen müssen sich in oftmals sehr schwierigen Operationen im Gehirn oder an der Wirbelsäule zu erkranktem Gewebe vorarbeiten, das nicht unmittelbar an der Oberfläche liegt. Unter dem OP-Mikroskop, das eine bis zu 17-fache Vergrößerung ermöglicht, gelingt dies wesentlich zielgenauer und schonender als es mit dem bloßen Auge möglich wäre. Das Risiko, dass durch den Eingriff gesundes Gewebe geschädigt werden könnte, kann durch die Mikrochirurgie wesentlich. Die Operationsmikroskope von Leica Microsystems sind exakt auf die Anforderungen der Mikrochirurgie ausgerichtet. Eine kompakte optische Einheit liefert scharfe, klare Bilder und das modulare System gibt dem Chirurgen optimale Bewegungsfreiheit. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf Mikrochirurgie ist eine spezielle Methode der Chirurgie, bei der unter dem Mikroskop operiert wird, wenn das bloße Auge nicht mehr ausreicht, um die zu versorgenden Strukturen wie Gefäße oder Nerven präzise zu erkennen. Heutzutage ist die Mikrochirurgie die Standardmethode in der Neurochirurgie. In unserer Klinik für Neurochirurgie Jena wird dafür ein Operationsmikroskop der neuesten Generation verwendet Die Eingriffe finden unter Verwendung eines modernen OP-Mikroskops sowie der Neuronavigation statt. Mikrochirurgische und minimalinvasive spinale Eingriffe. Kurz- und langstreckige Stabilisierungen. Wir beraten Sie stets über die möglichen konservativen Alternativen. Sie benötigen eine Zweitmeinung? auch in diesen Fällen helfen wir Ihnen gerne OP VERFAHREN. Mikrochirurgische / Minimal Invasive Operation von Bandscheibenvorfällen (Halswirbelsäule / Brustwirbelsäule / Spinalkanal) Mikroskopisch / Minimal Invasive Operation bei Verengung des Spinalkanals. Minimal Invasive Ausrichtung von WK-Fraktur (Kyphoplastie) Versteifungsoperationen bei Verschleiß und Wirbelgleiten. Versorgung von Frakture

Mikroskopische Dekompression - APEX Spine 202

Operieren mit 3-D-Brille und Mikroskop-System. Eine Kombination aus 3-D-Brille und Mikroskop-System ermöglicht eine deutlich bessere Sicht auf das oftmals nur zwei bis drei Zentimeter große OP-Feld bei Operationen an der Wirbelsäule. Der Operateur überträgt mit einer 3-D-Brille Bilder in 4k-Qualität (Ultra-HD) auf ein Mikroskop-System, das direkt über den OP-Tisch hängt. So hat das ganze OP-Team ideale Sicht auf das OP-Feld und mehr Bewegungsfreiheit. Zusätzlich kann man noch. Bevorzugt werden zum einen möglichst gering invasive Techniken durch Verwendung von OP-Mikroskopen, Endoskopen, perkutanen Techniken bei gleichzeitig möglichst stabiler Versorgung über kombinierte vordere und hintere Zugänge zur Wirbelsäule. Zum anderen wird ein weitgehender Funktionserhalt angestrebt, beispielsweise durch Implantation moderner Bandscheibenprothesen Ziel der Operation ist es, die eingeengten Strukturen zu entlasten. Dies geschieht durch Dekompression des Spinalkanals in den betroffenen erkrankten Höhen. Die Ergebnisse der Operationen sind bei richtiger Indikationsstellung sehr gut. Liegt jedoch zu der Spinakanalstenose eine zusätzliche Instabilität der Wirbelsäule vor, so muss eine Versteifungsoperation durchgeführt werden Durch die Integration fortschrittlicher Technologien und Trends sind die Operationsmikroskope von HAAG-STREIT SURGICAL am Puls der Zeit. Für Anwendungen in der Neuro- und Wirbelsäulenchirurgie bietet HAAG-STREIT SURGICAL verschiedene Optionen an. Das HS 5-1000 zeichnet sich durch ein gut balanciertes Bodenstativ, ein motorisiertes Mikroskop sowie.

Zwei Beispiele: das OP-Mikroskop als Goldstandard und die modernen video-endoskopischen Techniken unter besonderer Berücksichtigung von minimalinvasiven Zugangstechniken (Schlüsselloch-OPs). Das Einbringen von Implantaten erfolgt bei uns in der Regel unter drei-dimensionaler Bildkontrolle über eine computergestützte Navigation, dem sogenannten O-Arm. Mikroskopische. Mikrochirurgie Wirbelsäule. Die mikrochirurgische Operation wird unter Verwendung eines speziellen Operations-Mikroskops und dazugehöriger feiner Instrumente durchgeführt. Mikrochirurgische Operationen erfolgen unter Vollnarkose über möglichst kleine Schnitte Behandlung von Tuorerkrankungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks, Verletzungen der Wirbelsäule mit Nervenbeteiligung, angeborenen Fehlbildungen; Durchführung der Operationen mit neuestem OP-Mikroskop; Verwendung eines modernen Navigationsgerätes zur Lokalisation; Intraoperative Überwachung des Rückenmarks und der Nervenwurzeln mit Hilfe eines speziellen Monitoring-Gerätes. Unter Verwendung eines OP-Mikroskops erfolgt die Entlastung einer eingeklemmten Nervenwurzel von hinten (dorsal), also vom Nacken aus. Eine Versteifung (Fusion) ist nicht erforderlich. Diese Operation eignet sich insbesondere für seitlich gelegene Bandscheibenvorfälle oder knöcherne Engen der Nervenkanäle (Foraminalstenosen), die nicht das Rückenmark bedrängen. Dorsale Dekompression und.

Wirbelsäulen-Operation mit dem Mikrosko

Bei dem Eingriff ist Millimeterarbeit gefragt, daher wird bei der Operation meist ein Mikroskop benutzt. Eine Bandscheibenprothese ist bei einer Bandscheibenoperation manchmal das Mittel der Therapi Ein Prozess, der in jeder Wirbelsäule - hauptsächlich jedoch in der Lendenwirbelsäule - auftritt. Ziel der Operation ist es, die überschüssigen Knochenanteile und verdickten Bandstrukturen zu entfernen und dadurch den verengten Wirbelkanal zu erweitern. Typische Beschwerden wie Rücken- und Beinschmerzen sowie Missempfindungen und Schwäche in den Beinen (eingeschränkte Gehstrecke=Schaufensterkrankheit) gehören der Vergangenheit an

WIRBELSÄULE - uni-regensburg

Mikrochirurgische Dekompressio

Wirbelsäule; Krankheitsbilder; Wirbelkanalverengung; Therapien bei Wirbelkanalverengung Bei der Operation unter dem Mikroskop wird mit Stanzen und Fräsen über einen hinteren Zugang das knöcherne Fenster zwischen den Wirbelbögen erweitert und unter Schutz der angrenzenden Nervenwurzeln und der Cauda equina die beengenden Strukturen wie gelbes Band, Zysten und Gelenkfortsätze ohne. Das Krankenhaus Neuwerk hat gut 200.000 Euro in die OP-Technik investiert. Ein neu angeschafftes Gerät liefert sehr scharfe Bilder aus dem Körper eines Patienten - für gleich drei Ärzte

Symptome und Ursachen. Man unterscheidet bei Wirbelsäulentumoren zwischen den sogenannten primären Wirbelsäulentumoren, die in der Wirbelsäule entstehen, und den Metastasen eines anderen Tumors, dessen Zellen über die Blutbahnen in die Wirbelsäule gelangt sind. Während primäre Wirbelsäulentumore relativ selten vorkommen, treten Metastasen im Bereich der Wirbelsäule sehr häufig auf Technische Ausstattung. Unsere technische Ausstattung macht es möglich, moderne Neurochirurgie zu praktizieren: Hochmodernes OP-Mikroskop mit allen gängigen Fluoreszenzverfahren, intraoperativer Blutflussanalyse, integriertem Exoskop und 3D-Funktionalität. Vollausgestattete Navigation für Kopf und Wirbelsäule. Rahmenlose Stereotaxie

Operative Therapie im Bereich der HWS / LWS

Zahnarzt-Behandlung mit OP-MikroskopZahnarzt Stuttgart, Bad Cannstatt, Dr

Wirbelsäulenchirurgie - Neurochirurgie Klinikum Kasse

  1. : Neuro - und Wirbelsäulenchirurgi
  2. Wirbelsäulenchirurgie - Krankenhaus Neuwer
  3. Mikrochirurgie Wirbelsäule Beta Klinik Bon
  4. Wirbelsäulenzentrum Klinikum Darmstad
  5. Spinalkanalstenosen Wirbelsäulenchirurgie Krankenhaus
  6. Bandscheibenvorfall operieren?: OP und konservative

Wirbelsäule ONZ Weiden - Neurochirurgi

OP-Mikroskop Wild - gebrauchte OP-Technik

Technische Ausstattung - campus-nes

Wirbelkörper-Brüche: Schmerzfrei durch moderne Technologien

Endodontie München | Zahnarzt Bogenhausen | DrMeine 40-Stunden-Woche: Interview mit dem NeurochirurgenEvB Klinikum - Klinik für NeurochirurgieHeineScientific | daktisches Wirbelsäule-Modell mit Becken