Home

2123 BGB

§ 2123 Wirtschaftsplan (1) 1 Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, dass das Maß der Nutzung und die Art der wirtschaftlichen Behandlung durch einen Wirtschaftsplan festgestellt werden. 2 Tritt eine erhebliche Änderung der Umstände ein, so kann jeder Teil eine entsprechende Änderung des Wirtschaftsplans verlangen. 3 Die Kosten fallen der Erbschaft zur Last Juni 2021 2123 Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte und digitaler Dienstleistungen* Vom 25. Juni 2021 Der Bundestag hat das folgende Gesetz beschlossen: Artikel 1 Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs Das Bürgerliche Gesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 2. Januar 2002 (BGBl. I S. 42, 2909; 2003 I S. 738), das zuletzt durch Artikel 2 des Gesetzes vom 25. Juni 2021 (BGBl. I S. 2114) geändert worden. Damrau/Tanck, Praxiskommentar Erbrecht, BGB § 2123 Wirtschaftsplan. (1) [1]Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, dass das Maß der Nutzung und die Art der wirtschaftlichen Behandlung durch einen Wirtschafts I, S. 2123) und; Gesetz zur Regelung des Verkaufs von Sachen mit digitalen Elementen und anderer Aspekte des Kaufvertrags (BGBl. I, S. 2133 eine gerichtliche oder behördliche Vollstreckungshandlung vorgenommen oder beantragt wird. (2) Der erneute Beginn der Verjährung infolge einer Vollstreckungshandlung gilt als nicht eingetreten, wenn die Vollstreckungshandlung auf Antrag des Gläubigers oder wegen Mangels der gesetzlichen Voraussetzungen aufgehoben wird

Zieht der Vorerbe Früchte den Regeln einer ordnungsmäßigen Wirtschaft zuwider oder zieht er Früchte deshalb im Übermaß, weil dies infolge eines besonderen Ereignisses notwendig geworden ist, so gebührt ihm der Wert der Früchte nur insoweit, als durch den ordnungswidrigen oder den übermäßigen Fruchtbezug die ihm gebührenden Nutzungen beeinträchtigt. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 123 Anfechtbarkeit wegen Täuschung oder Drohung (1) Wer zur Abgabe einer Willenserklärung durch arglistige Täuschung oder widerrechtlich durch Drohung bestimmt worden ist, kann die Erklärung anfechten. (2) Hat ein Dritter die Täuschung verübt, so ist eine Erklärung, die einem anderen gegenüber abzugeben war, nur dann anfechtbar, wenn dieser die. 1DerVorerbe kann den Zustand der zur Erbschaft gehörenden Sachen auf seine Kosten durch Sachverständige feststellen lassen.2Dasgleiche Recht steht dem Nacherben zu Auf § 123 BGB verweisen folgende Vorschriften: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Allgemeiner Teil Rechtsgeschäfte Willenserklärung § 124 (Anfechtungsfrist) § 143 (Anfechtungserklärung) Familienrecht Verwandtschaft Abstammung § 1600c (Vaterschaftsvermutung im Anfechtungsverfahren) Redaktionelle Querverweise zu § 123 BGB: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Allgemeiner Teil Rechtsgeschäfte Wil verfügungen gegen Vorerben § 2116 Hinterlegung von Wertpapieren § 2117 Umschreibung; Umwandlung § 2118 Sperrvermerk im Schuldbuch § 2119 Anlegung von Geld § 2120 Einwilligungspflicht des Nacherben § 2121 Verzeichnis der Erbschaftsgegenstände § 2122 Feststellung des Zustands der Erbschaft § 2123 Wirtschaftsplan § 2124 Erhaltungskosten § 2125 Verwendungen; Wegnahmerecht § 2126 Außerordentliche Lasten § 2127 Auskunftsrecht des Nacherben § 2128 Sicherheitsleistung § 2129 Wirkung.

§ 2123 BGB - Wirtschaftsplan - dejure

Bürgerliches Gesetzbuch / § 2123 Wirtschaftsplan (1) 1Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, dass das Maß der Nutzung und die Art der wirtschaftlichen Behandlung durch einen Wirtschaftsplan festgestellt werden. 2Tritt eine erhebliche Änderung der Umstände ein, mehr. 30-Minuten teste § 2123 BGB - Wirtschaftsplan § 2124 BGB - Erhaltungskosten § 2125 BGB - Verwendungen; Wegnahmerecht § 2126 BGB - Außerordentliche Lasten § 2127 BGB - Auskunftsrecht des Nacherbe

Bundesgesetzblatt online - Bundesgesetzblatt

  1. § 2123 BGB Wirtschaftsplan (1) Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, dass das Maß der Nutzung und die Art der wirtschaftlichen Behandlung durch einen Wirtschaftsplan festgestellt werden
  2. § 2123 (1) 1 Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, daß das Maß der Nutzung und die Art der wirtschaftlichen Behandlung durch einen Wirtschaftsplan festgestellt werden. 2 Tritt eine erhebliche Änderung der Umstände ein, so kann jeder Teil eine entsprechende Änderung des Wirtschaftsplans verlangen. 3 Die Kosten fallen der Erbschaft zur Last
  3. § 2123 Wirtschaftsplan § 2123 wird in 1 Vorschrift zitiert (1) 1 Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, dass das Maß der Nutzung und die Art der wirtschaftlichen Behandlung durch einen Wirtschaftsplan festgestellt werden
  4. Pflicht zur Duldung der Zustandsfeststellung durch den Nacherben (§ 2122 BGB); Verpflichtung zur Aufstellung eines Wirtschaftsplans bei Wald und der Gewinnung von Bodenschätzen (§ 2123 BGB); Verpflichtung den Nacherben Auskunft über den Bestand der Erbschaft zu geben (§ 2127 BGB); Verpflichtung den Nacherben Sicherheit zu leisten (§ 2128 BGB)
  5. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 2116. Hinterlegung von Wertpapieren. (1) Der Vorerbe hat auf Verlangen des Nacherben die zur Erbschaft gehörenden Inhaberpapiere nebst den Erneuerungsscheinen bei einer Hinterlegungsstelle mit der Bestimmung zu hinterlegen, dass die Herausgabe nur mit Zustimmung des Nacherben verlangt werden kann
  6. § 2123 BGB - (1) Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, dass das Maß der Nutzung und die Art der wirtschaftlichen Behandlung durch einen Wirtschaftsplan festgestellt werden. Tritt eine erhebliche Änderung..

§ 2123 BGB ⚖️ Buergerliches-gesetzbuch

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 2114. Verfügungen über Hypothekenforderungen, Grund- und Rentenschulden. Gehört zur Erbschaft eine Hypothekenforderung, eine Grundschuld, eine Rentenschuld oder eine Schiffshypothekenforderung, so steht die Kündigung und die Einziehung dem Vorerben zu. Der Vorerbe kann jedoch nur verlangen, dass das Kapital. § 2123 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) - Wirtschaftsplan. (1) Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, dass das Maß der Nutzung und die Art der.

BGB-Änderungen in Bezug auf Verträge über digitale

Audiobook BGB - Das Beste aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch

§ 2123 BGB Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Bundesrecht. Abschnitt 3 - Testament → Titel 3 - Einsetzung eines Nacherben. Titel: Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Normgeber: Bund. Amtliche Abkürzung: BGB. Gliederungs-Nr.: 400-2. Normtyp: Gesetz § 2123 BGB - Wirtschaftsplan (1) 1 Gehört ein Wald zur Erbschaft, so kann sowohl der Vorerbe als der Nacherbe verlangen, dass das Maß der. Suchergebnisse zu '§ 2123 BGB' aus der REWIS-Datenbank für Rechtsprechung

AccelNote CY13, AccelNote CY23, AccelNote CY25, 5949SM 2020MY Audiobook - AudiogentBenjamin - Moore | Ebony King | online kaufen